Filtert ZeroWater Fluorid aus dem Leitungswasser?

SCHÖNE GESCHICHTE? TEILT ES!

Share on facebook
Share on twitter
Share on google
Share on linkedin
Share on pinterest
Share on reddit
Share on email

Fluorid kommt in sehr geringen Mengen in unserem Trinkwasser vor. Fluorid ist im Erdboden natürlich vorhanden, d.h. es gelangt auf diese Weise ins Grundwasser. Fluorid ist zum Beispiel auch in Zahnpasta enthalten und gelangt auf diesem Weg ins Abwasser. Auf diese Weise gelangt Fluorid über die Kläranlage in unser Oberflächenwasser. Sowohl Grund- als auch Oberflächenwasser werden zur Herstellung von Trinkwasser verwendet.

Was ist Fluorid?

Fluorid ist ein negativ geladenes Ion, oder Anion, des Elements Fluor. Elementares Fluor gehört zur Gruppe der Halogene und reagiert sehr leicht mit anderen Stoffen. Aus diesem Grund kommt es in der Natur nicht frei vor, sondern bildet mit Metallen Verbindungen in Form von Fluorid. In seiner natürlichen Form kann Fluorid in Wasser, Eiern, rotem Fleisch und einigen Früchten gefunden werden. Fluor steht im Periodensystem mit dem Symbol F und der Ordnungszahl 9.

Wie gelangt Fluorid in das Trinkwasser?

In der Trinkwasserverordnung wurde beschlossen, dass die Konzentration von Fluorid im Trinkwasser 1,0 mg (Milligramm) pro Liter nicht überschreiten darf. Aufgrund seiner zahnverstärkenden Eigenschaften wurde dem niederländischen Leitungswasser früher Fluorid zugesetzt. Da dieser Zusatz mit Gesundheitsproblemen wie Migräne, Magen-Darm-Beschwerden und Depressionen in Verbindung gebracht wurde, ist er seit 1976 verboten. Dennoch wird diese Praxis in anderen Ländern manchmal noch angewendet.

Fluorid kommt natürlich im Boden vor und gelangt auf diese Weise in das Grundwasser. Chemisches Fluorid kann auch in unser Wasser gelangen, zum Beispiel durch Zahnpasta. Die Zahnpasta gelangt über den Abfluss und die Kläranlage in das Oberflächenwasser. Trinkwasserversorger verwenden dieses Wasser zur Herstellung von Leitungswasser.

Was sind die gesundheitlichen Auswirkungen von Fluorid?

Eine bestimmte Menge Fluorid ist gut für die Härtung von Zähnen und Zahnschmelz. Daher ist ein gewisser Fluoridgehalt im Wasser gesund. Zu viel Fluorid führt zu Flecken und Schlieren auf den Zähnen. Eine übermäßige Fluorideinnahme kann Nieren, Knochen, Muskeln und Nerven beeinträchtigen. Es ist daher wichtig, nicht zu viel Fluorid zu konsumieren. Dies gilt insbesondere für Kinder, da sie bei einer zu hohen Fluoridbelastung der Zähne einem Fluoroserisiko ausgesetzt sind. Verschlucken Sie keine Zahnpasta. Verwenden Sie stattdessen eine spezielle Kinderzahnpasta mit reduziertem Fluoridgehalt.

Für Nierendialyse-Patienten gelten andere Ratschläge. Da sie mehr als 300 Liter Wasser pro Woche zu sich nehmen, im Vergleich zu den 14 Litern einer Durchschnittsperson, sind sie viel mehr Fluorid ausgesetzt.

Sind Sie besorgt über den Fluoridgehalt in Ihrem Wasser? Filtern Sie dann das Wasser mit dem ZeroWater Filter.

Filtert ZeroWater Fluorid aus Leitungswasser?

Ja, ZeroWater filtert 91% des Fluorids aus dem Leitungswasser. Das 5-stufige Premium Ionisationaustausch-Filtersystem entfernt mehr Verunreinigungen als die standardmäßigen 2-stufigen Filter. ZeroWater ließ 150 Liter gefiltertes Wasser (doppelt so viel wie vorgeschrieben) von einem unabhängig zertifizierten externen Labor testen. Die Testergebnisse basieren auf dem NSF/ANSI-Testprotokoll von Durchflussgeräten für Verunreinigungen, die unter den nationalen primären Trinkwassernormen aufgeführt sind.

TIPPS
Wie man eine köstliche Tasse Earl Gray Tee zubereitet

Wie macht man eine köstliche Tasse Earl Gray Tee?

Es ist wichtig, Ihren Feuchtigkeitshaushalt im Gleichgewicht zu halten. Manchmal möchte man statt Wasser etwas anderes verwenden. Mit einer Tasse Earl GrayTee ist das perfekt …

Mehr erfahren »
Warum ist Blei im Trinkwasser ein Problem?

Warum ist Blei im Trinkwasser riskant?

Blei im Leitungswasser hat in letzter Zeit viel Aufmerksamkeit erhalten. In den meisten Haushalten entspricht der Bleigehalt im Leitungswasser der Norm. Untersuchungen haben jedoch gezeigt, …

Mehr erfahren »
Health Ranger Store testet Filtration von Glyphosat

Health Ranger Store testet Filtration von Glyphosat

Nach Angaben der Gesundheitsorganisation WHO ist Glyphosat ein mögliches Karzinogen. Diese Chemikalie gelangt durch den Einsatz von Unkrautvernichtungsmitteln in unser Grundwasser. CWC Labs wurde vom …

Mehr erfahren »